Geschichte der Autismusambulanz Leipzig

  • September 1999 – Gründung der Einrichtung in der Emilienstraße 16
  • 4. November 1999 – feierliche Eröffnung
  • Herbst 1999 – erste Hilfe: Schulbegleitung eines Jungen mit Autismus
  • Frühjahr 2000 – Etablieren des Elternkreises und erste Weiterbildungen
  • Sommer 2000 – weitere Hilfen in Kooperation mit dem Sozialamt und dem Jugendamt Leipzig
  • Februar 2001 – erster Erlebnisnachmittag mit Jugendlichen mit Autismus
  • Juli 2001 – erste Ferienfahrt mit sechs Teilnehmer*innen nach Dreiskau-Muckern
  • September 2001 – Leistungen werden um Musiktherapie erweitert nach einer Spende des Spendenparlaments
  • März 2002 – Ausstellung der autistischen Künstlerin Mahasen Reimer-Chuaqui
  • Juni 2002 – zweite Ferienfahrt (mit 8 Teilnehmer*innen nach Dreiskau-Muckern)
  • August 2002 – Ausstellung der behinderten Künstlerin Ramona Rödiger
  • Juli 2003 – dritte Ferienfahrt (mit 11 TeilnehmerInnen nach Schmalzgrube)
  • August 2003 – Austellung des behinderten Künstlers Ingo Lämmel im Neuen Rathaus
  • Juni 2004 – Benefizkonzert imSchloß Schönefeld
  • Juli 2004 – Ferienfahrt (mit 17 Teilnehmer*innen nach Deetz)
  • August 2004 – Leistungen werden um Kunsttherapie erweitert
  • Oktober 2004 – Feier zum 5jährigen Jubiläum zusammen mit dem einjährigen Bestehen des Bauernhofkindergartens auf dem Gut Mölkau
  • Juli 2005 – Ferienfahrt
  • Oktober 2005 – Umzug in die Schenkendorfstraße 10 zusammen mit dem Familiengarten und der Tagespflege
  • 2006 Die Autismusambulanz hat 11 festangestellte Mitarbeiter*innen und ca. 50 Klient*innen mit laufenden Leistungen
  • Januar 2006 – Feierliche Eröffnung der neuen Räume u.a. mit einer Lesung von Christine Preißmann (Asperger-Autistin) und einem Auftritt der Tollkirschen
  • Juni 2006 – „Superguter Abend“ – Benefizveranstaltung mit Lesung und Konzert
  • Juli 2006 – Ferienfahrt (Zöthen)
  • September 2006 – Übernahme der Leitung der Autismusambulanz durch Frau Bach
  • August 2007 – Ferienfahrt (Kinderbauerngut „Lindenhof“ in Langenstriegis)
  • Mai 2008 – Entstehen einer Malgruppe mit Erwachsenen mit Autismus und die Teilnahme an der Kreativ-Aktion des Behindertenverbandes Leipzig e.V: „Eine Stadt, in der ich leben möchte“ – für eine barrierefreie und liebenswerte Stadt
  • Juli 2008 – Ferienfahrt (Langenstriegis)
  • 2009 – Die Autismusambulanz hat 22 festangestellte Mitarbeiter*innen
  • August 2009 – Ferienfahrten (Dreiskau-Muckern und Langenstriegis)
  • September 2009 – 10jähriges Bestehen der Autismusambulanz mit Tag der offenen Tür, Weiterbildungen, Infoveranstaltungen und einer Lesung von Dr. Peter Schmidt
  • August 2010 – Ferienfahrten (Zöthen und Langenstriegis)
  • 2011 – Die Autismusambulanz hat 28 festangestellte Mitarbeiter*innen und ca. 110 Klient*innen mit laufenden Leistungen
  • 2011 – Die ‚Malgruppe‘ wird zur ‚Kunstgruppe‘ und durch Unterstützung der Auerbachstiftung zu einer festen Leistung
  • 2. April 2011 – Ausstellungseröffung „Art of inclusion“ von Bareface im Tapetenwerk anlässlich des Welt-Autismustages
  • Juli 2011 – Ferienfahrten (Dreiskau-Muckern und Zöthen)
  • 2. April 2012 – Ausstellungseröffung „Art of inclusion“ von Bareface im Neuen Rathaus und Autismus-Weiterbildung in der Ambulanz anlässlich des Welt-Autismustages
  • 21.5. – 26.6.2012 Ausstellung „Inklusion“ mit Werken der Kunstgruppe für Erwachsene in der Volkshochschule Leipzig
  • August 2012- Ferienfahrten (Langenstriegis und Quellendorf)
  • ab 2013 gemeinsame Leitung der Autismusambulanz durch Antje Oehmichen und Heidemarie Bach
  • 2. April 2013 – Der Mendebrunnen vor dem Gewandhaus strahlt in blau anlässlich des Welt-Autismustages
  • 10.06.2013 – 20.02.2014 – Ausstellung „Inklusion“ ausgewählter Werke der Kunstgruppe für Erwachsene Leipzig im Sozialamt Stadt Leipzig
  • August 2013 – Ferienfahrten (Langenstriegis)
  • 05.09.2013 – Benefizkonzert
  • 14.11.2013 – Erster Fachtag der Autismusambulanz
  • 04.08.-10.8.14 – Ferienfahrt nach Zöthen und 11.08.-17.08. nach Langenstriegis
  • 04.09.14 – Benefizkonzert im Werk II
  • 24.11.14 – Ausstellungseröffnung und 15-jähriges Jubiläum
  • 13.06.2015 – Soliparty für die Ferienfahrt in Kooperation mit dem mobilen Behindertendienst
  • 27.06.2015 – Fahrradausflug nach Lützschena im Rahmen des Stadtradelns
  • August 2015 – Ferienfahrten (Langenstriegis und Warmbad)
  • 2016 – die Autismusambulanz gehört zur Sozialwerk Leipzig gGmbH
  • Juli 2016 – Ferienfahrten
  • April 2017 – Ausstellung der Kunstgruppe im Amtsgericht
  • Juli 2017 – Ferienfahrten nach Langenstriegis
  • Ende 2017 – Die Autismusambulanz hat 32 festangestellte Mitarbeiter*innen und ca. 160 Klient*innen